Zum Hauptinhalt springen

Die Altstadtwohnung, die niemand will

An bester Lage mitten im Kreis 1 steht seit über einem Jahr eine grosszügige Wohnung leer. Besichtigt wird sie nur von Ausländern.

«Wer hier wohnen will, der muss das lieben», sagt Renzo Caduff von der Bruppacher Verwaltungs AG. Davon gibts offenbar nicht viele. Seit mehr als einem Jahr steht die 184-Quadratmeter-Wohnung an der Kirchgasse leer. Dabei ist die Lage neben dem Grossmünster sehr attraktiv. Altstadtwohnungen sind beliebt – aber auch teuer. 7810 Franken muss monatlich hinblättern, wer in diesen sechs Zimmern hausen will.

«Der Preis ist vielleicht ein bisschen hoch», räumt Caduff ein. Doch der Vermieter beharre auf seinem Mietzins. Bei Schweizern stösst das Objekt auf wenig Interesse. Caduff führt vor allem Russen, Tschechen, Polen und Amerikaner durch die Wohnung. «Das sind in der Regel Leute, die in der Schweiz eine Firma im Finanzbereich eröffnen und eine schöne, zentral gelegene Wohnung suchen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.