Zum Hauptinhalt springen

«Die Aufgaben im Thaibox-Zentrum sind für Carlos wie Arbeit»

Für Patrik Killer, Pressesprecher der Oberjugendanwaltschaft des Kantons Zürich, ist es schon ein Fortschritt, dass der 17-jährige Straftäter Carlos eine geregelte Tagesstruktur einhalten kann.

Der Fall «Carlos» mit Kosten von 29'000 Franken pro Monat rückt die Arbeit der Jugendanwaltschaft in ein schiefes Licht. Wie beurteilen Sie die Auswahl des Fallbeispiels für einen Beitrag des Schweizer Fernsehens?

Das Beispiel ist sicher im Nachhinein gesehen unglücklich gewählt, denn es ist nicht repräsentativ für die Arbeit der Jugendanwaltschaften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.