Zum Hauptinhalt springen

«Die Fans kennen die Regeln»

Polizeivorsteher Richard Wolff (AL) sagt, dass die Einkesselung der FCZ-Fans nicht geplant gewesen sei.

«Die Einkesselung hat sich aus der Situation ergeben»: Richard Wolff, Vorsteher des Polizeidepartements. Foto: Reto Oeschger
«Die Einkesselung hat sich aus der Situation ergeben»: Richard Wolff, Vorsteher des Polizeidepartements. Foto: Reto Oeschger

Nach den Ausschreitungen an der Europaallee meldeten Sie sich 36 Stunden später zu Wort. Jetzt dauerte es 84 Stunden. Die Einkesselung von 800 Menschen scheint Ihnen nicht der Rede wert zu sein.

Dieser Eindruck ist absolut falsch. Es dauerte so lange, weil ich mir ein genaueres Bild von den Ereignissen am Samstag verschaffen wollte. Ich habe eine ganze Reihe von internen Gesprächen geführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.