Zum Hauptinhalt springen

Die Geister-Turnhallen vom Pfauen

Trotz Turnhallenmangel stehen zwei Hallen an zentraler Lage am Zürcher Heimplatz seit zwei Jahren ungenutzt da. Das sorgt für Ärger. Der Kanton verweist auf technische Gründe.

Verlassen: Die Turnhallen am Heimplatz in der Nähe des Schauspielhauses.
Verlassen: Die Turnhallen am Heimplatz in der Nähe des Schauspielhauses.
Reto Oeschger
Keine Kinder: Die Sportgeräte stehen noch bereit, geturnt wird hier nicht mehr.
Keine Kinder: Die Sportgeräte stehen noch bereit, geturnt wird hier nicht mehr.
Reto Oeschger
Abschied: Die Turnhallen am Pfauen werden abgerissen – sobald die Stadt mit dem Erweiterungsbau des Kunsthauses loslegen kann.
Abschied: Die Turnhallen am Pfauen werden abgerissen – sobald die Stadt mit dem Erweiterungsbau des Kunsthauses loslegen kann.
Reto Oeschger
1 / 11

«Sport braucht Raum – Sport­anlagen gut nutzen und betreiben»: So heisst eine neue Broschüre, die das kantonale Sportamt und der Zürcher Kantonalverband für Sport soeben herausgegeben haben. Sie liefert Vereinen und Gemeinden Tipps für die optimale Nutzung von Sportanlagen. Man liest darin: «Sporthallen sind teuer, leere Sporthallen sind noch teurer.» Und: «Wenn bestehende Infrastruktur gut ausgelastet wird, ist das die beste Sportförderung.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.