Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Gesundheit des Kindes geht vor»

«Es gibt immer Eltern, die mit der Schulmedizin nicht einverstanden sind»: Georg Staubli, Leiter der Kinderschutzgruppe und der Notfallstation am Kinderspital Zürich.

In der Nacht auf Heiligabend hat die 40-jährige Katharina Katit-Stäheli ihren 10 Monate alten, schwer kranken Sohn Dylan aus dem Kinderspital entführt. Wie kann es sein, dass so etwas passiert?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.