Zum Hauptinhalt springen

Die Gokart-Gang ist eine Fälschung

Es gibt keinen neuen Underground-Trend: Zwei Studenten haben Zürich für ihre Bachelorarbeit an der Nase herumgeführt. Nun droht ihnen eine Busse.

Talfahrt am Zürichberg: Schauspieler rasen mit Gokarts in die Radarfalle.

Die Geschichte der Gokart-Fahrer, die sich mit Seilen ans Tram hängen und sich so den Zürichberg hochziehen lassen, beschäftigte im Mai die Medien. Die Polizei warnte vor den Gefahren, die Zürcher Verkehrsbetriebe (VBZ) prüften eine Strafanzeige, TeleZüri filmte am Ort des Geschehens, «Blick», «20 Minuten», Redaktion Tamedia, ja sogar der deutsche «Spiegel» berichteten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.