Zum Hauptinhalt springen

Die G-Punkte Zürichs

Was macht eine Stadt sexy? Spaziergang mit zwei Experten, die eine Ahnung davon haben.

Erfreuen sich an Orten, an denen Leben entsteht: Daniel Bosshard (l.) und Christian Schmid. Foto: Raisa Durandi
Erfreuen sich an Orten, an denen Leben entsteht: Daniel Bosshard (l.) und Christian Schmid. Foto: Raisa Durandi

Geheimnis, Gedränge, Gebastel. Das sind keine Begriffe, die man mit einer Stadt verbindet, in der man leben möchte. Doch für Christian Schmid und Daniel Bosshard machen die drei G die Stadt lebenswert. Oder, um beim Thema zu bleiben: sexy. Stadtforscher Schmid und Architekt Bosshard haben sich für die Ausstellung «Nach Zürich» mit der Stadtentwicklung beschäftigt. Auf einem Spaziergang durch Zürich sollen die drei G an konkreten Beispielen fassbar werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.