Zum Hauptinhalt springen

Die Invasion droht

Die kleine Quaggamuschel ist eine Plage – und sie rückt auf den Zürichsee vor. In der Pflicht sind jetzt vor allem die Wassersportler und Bootsbesitzer.

Die Quaggamuschel überlebt auch in kaltem Wasser und auf sandigem Untergrund.
Die Quaggamuschel überlebt auch in kaltem Wasser und auf sandigem Untergrund.
Martin Koehnke

Sie ist ausgewachsen lediglich drei Zentimeter gross und kein bisschen giftig. Dennoch ist sie eine Bedrohung: die Quaggamuschel. Problematisch ist ihr Reproduktionstempo. Hat sie sich einmal in einem Gewässer festgesetzt, wird sie zur Plage – auch in Zürcher Gewässern. Sie befällt Schiffsschrauben und verstopft Wasserrohre. Zudem ernährt sie sich vom Plankton, das einheimischen Muscheln und Fischen wie den Felchen als Nahrung dient.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.