Zum Hauptinhalt springen

Die Politiker-WG von Bern

Zusammenwohnen und sich gleichzeitig politisch bekämpfen? Das geht. Zumindest wenn man jung ist.

Vor ein paar Jahren erzählte mir meine ältere Tochter von einem freisinnigen Jungpolitiker, der in ihrer Schule an einer staatskundlichen Veranstaltung aufgetreten sei. Andri Silberschmidt heisse der junge Mann, später hätten sie ihn im Ausgang gesehen, und er habe eine Runde ausgegeben. Er kämpfe um die Wahl in den Zürcher Gemeinderat, erzählte sie damals, und habe eine Gastrokette aufgebaut mit Poké, dem Gericht aus Hawaii mit rohem Fisch, Reis und Gemüsen. «Ein Geschäftsmann», sagte sie.

Jetzt wurde Andri Silberschmidt mit 25 Jahren in den Nationalrat gewählt. Wie ich gelesen habe, wohnt er während der Session in Bern in einer Wohngemeinschaft mit zwei anderen U-30-Nationalräten, Franziska Ryser von den Grünen und Mike Egger von der SVP. Sie haben im Marziliquartier eine zahlbare Wohnung bezogen, bevor es heute im Parlament losgeht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.