Zum Hauptinhalt springen

«Die Prostituierten stehen sich auf den Füssen rum»

Kein Platz für Prostituierte: Wegen Baustellen ist ein Teil des Trottoirs am Sihlquai gesperrt – genau dort, wo die Prostituierten bereits ab 19 Uhr anschaffen dürfen.
Kein Durchkommen: Auf rund 100 Metern Länge wird das Trottoir für die Bauarbeiten am neuen Swissmill-Silo belegt.
Neue Regelungen im Niederdorf: Der landesweit erste Strassenstrich-Ticketautomat wurde an der Gräbligasse in Zürich aufgebaut. Dort müssen die Prostituierten seit dem 1. Januar 2013 eine Tagesbewilligung lösen.
1 / 15

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.