Zum Hauptinhalt springen

Die Stadt von unten

Seit der Zeltplatz im Sihlwald sie nicht mehr duldet, leben Simon und Astrid im Auto. Die Geschichte zweier Zürcher Obdachloser.

Astrid und Simon leben mit ihren Hunden seit Monaten in einem Auto. Foto: Reto Oeschger
Astrid und Simon leben mit ihren Hunden seit Monaten in einem Auto. Foto: Reto Oeschger

Manchmal reicht ein kurzer Spaziergang, um unsichtbare Grenzen zwischen Menschen offenzulegen. Vom Treffpunkt T-Alk bei der Tramhaltestelle Waffenplatz gehts mit dem Obdachlosenpaar Astrid und Simon zum Starbucks im Sihlcity. Für die meisten Leute wäre der Weg unspektakulär, auch für die mit Einkaufstaschen bepackten Passanten, die man auf dem Weg kreuzt. Für Simon befinden sich diese Leute auf der anderen Seite der Grenze und sind für ihn potenzielle Einnahmequellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.