Zum Hauptinhalt springen

Die Wut der Zoë Jenny

Zoë Jenny und Julia Onken hielten auf dem Bürkliplatz eine Mahnwache für die beiden in Flaach getöteten Kinder. Im Visier haben sie die Kinderschutzbehörden. Der angekündigte Chris von Rohr war nicht da.

Zoë Jenny und Julia Onken kritisieren die Kesb. (Video: Lea Blum)

Auf dem Bürkliplatz in Zürich formierten sich heute Nachmittag um 14 Uhr die Gegner der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (Kesb). Sie wollten der Kinder von Flaach gedenken, die von ihrer Mutter getötet worden sind. Organisiert hatten die Veranstaltung Schriftstellerin Zoë Jenny, Psychologin Julia Onken und Rocker Chris von Rohr. Letzterer kam allerdings nicht, weil er Zahnschmerzen habe. Politologin Regula Stämpfli moderierte die Veranstaltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.