Zum Hauptinhalt springen

Diese Häuser stehen im Weg

Dem Rosengartenprojekt müssen bis zu zwölf Bauten weichen. «Quartierzerstörung» oder lohnendes Opfer?

Die Häuserreihe auf der rechten Strassenseite zwischen den Brücken würde bei einem Ja verschwinden. Foto: Urs Jaudas
Die Häuserreihe auf der rechten Strassenseite zwischen den Brücken würde bei einem Ja verschwinden. Foto: Urs Jaudas

Emil Brunner* blickte in eine andere Wirklichkeit, als er kürzlich eine Zeitung aufschlug. Auf einem Bild hätte man sein Haus sehen sollen, der Ausschnitt war eindeutig. Das Gebäude mit den acht Wohnungen gehört ihm seit Jahrzehnten. Aber wo sein Haus hätte stehen sollen, gab es ein Trottoir und ein paar Bäume.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.