Zum Hauptinhalt springen

«Diese Siedlung ist eine Antwort auf Zersiedelung und Klimawandel»

Stadtrat André Odermatt (SP) muss wegen einem gewaltigen Neubauprojekt mit 700 Wohnungen Kritik einstecken.

Thomas Zemp
Bauvorsteher André Odermatt ist überzeugt vom Projekt, das er mit seinem Departement vorgelegt hat.
Bauvorsteher André Odermatt ist überzeugt vom Projekt, das er mit seinem Departement vorgelegt hat.
Sabina Bobst

Im Herbst stimmt Zürich voraussichtlich über eines der grössten geplanten Bauvorhaben der Stadt ab, die Überbauung an der Thurgauerstrasse. Anwohner werden das Referendum gegen den Gestaltungsplan ergreifen, den der Gemeinderat gestern bewilligt hat. Unterstützung erhalten sie von der AL und den Grünen. Haben Sie Angst vor dieser Abstimmung?

Nein, denn es ist nicht das erste Mal, dass die Stimmbürger über einen Gestaltungsplan entscheiden. Sie konnten dies vor neun Jahren beim Swiss Mill Tower tun, und sie werden im Mai über den Gestaltungsplan für das Fussballstadion mit den Türmen abstimmen. Nun kann sich die Bevölkerung auch bei diesem Gestaltungsplan äussern, das ist gut so.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen