Zum Hauptinhalt springen

Dieses Internetcafé ist heute noch gefragt

In der Schweiz sind Internetcafés praktisch ausgestorben. Im Zürcher Kafi Klick hingegen wimmelt es von Besuchern.

Anja Stadelmann
Wer geht heute noch in ein Internetcafé? Ein Nachmittag im Kafi Klick, wo täglich 40 bis 60 Personen vorbeischauen. (Video: Sacha Schwarz, Anja Stadelmann)

Kommunizieren, Informationen abrufen oder Reisen organisieren: Vieles geht übers Internet viel einfacher und schneller. Vergangenes Jahr knackte die Zahl der weltweiten Internet-User die 4-Milliarden-Grenze. In der Schweiz nutzen heute 90 Prozent das Internet regelmässig. Zu den restlichen 10 Prozent zählen nebst älteren Personen auch armutsbetroffene Menschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen