Zum Hauptinhalt springen

«Drohnen unter 500 Gramm sind Spielzeuge»

Zürich verschärft die Bestimmungen für den Einsatz von Mini-Drohnen und Multikoptern Die Stadtpolizei sagt, was noch erlaubt ist.

Umstritten: Multikopter im Anflug.
Umstritten: Multikopter im Anflug.
Keystone

In der Stadt Zürich ist der Einsatz von Drohnen und Multikoptern über öffentlichem Grund verboten. Viele Besitzer dieser fliegenden Objekte wissen nichts von den rechtlichen Bestimmungen für deren Einsatz. Die Stadt hat die Vorschriften betreffend Drohnen Anfang August verschärft. Redaktion Tamedia fragte bei Marco Cortesi, dem Pressechef der Zürcher Stadtpolizei, nach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.