Zum Hauptinhalt springen

Edle Tropfen, Tapas und Texte

Das Seebad Utoquai startet am Samstag unter neuer Leitung in die Saison. Künftig wird dort den Badegästen «freie Sicht aufs Mittelmeer» geboten.

Starten am 12. Mai 2012 in die neue Saison: Die neuen Geschäftsführer des Seebads Utoquai.
Starten am 12. Mai 2012 in die neue Saison: Die neuen Geschäftsführer des Seebads Utoquai.
bad-utoquai.ch
Neue Bar mit neuem Angebot: Der Promenadenkiosk wurde vom Zürcher Künstler Kerim Seiler, der in der Ausstellung «Freie Sicht aufs Mittelmeer» als damals jüngster Künstler teilnahm, gemeinsam mit Caroline Pachoud kreiert.
Neue Bar mit neuem Angebot: Der Promenadenkiosk wurde vom Zürcher Künstler Kerim Seiler, der in der Ausstellung «Freie Sicht aufs Mittelmeer» als damals jüngster Künstler teilnahm, gemeinsam mit Caroline Pachoud kreiert.
bad-utoquai.ch
baad-utoquai.ch
1 / 13

Am kommenden Wochenende starten die Zürcher Frei- und Seebäder in die Sommersaison. Für Beatriz Sablonier und Olaf Berli wird es die erste Saison als neue Geschäftsführer des Seebads Utoqai sein.

Sie treten die Nachfolge von Erika Bärtschi an, die während zehn Jahren die 120 Jahre alte Badi leitete und bei den Gästen ausgesprochen beliebt war. Beatriz Sablonier weiss, dass sie ein grosses Erbe antritt, denn auch sie gehörte zu den Stammgästen im Utoquai. «Deshalb kenne ich die Badi sehr gut. Und weil wir das Klientel der Badi kennen, glauben wir auch, dass unser Angebot gut passen wird», sagt sie gegenüber Tagesanzeiger.ch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.