Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Eigentlich geht es nicht um die 216 Millionen»

Stadtpräsidentin Corine Mauch weibelt für das neue, reine Fussballstadion auf dem Hardturmareal.
Damit ist sie nicht alleine. Sie wird von André Odermatt, Gerold Lauber und Daniel Leupi (v.l.) sekundiert.
Im Blick: Das Modell des neuen Zürcher Fussballstadions wird beäugt.
1 / 21

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin