Zum Hauptinhalt springen

Ein Angriff am Zürcher Lochergut und seine Folgen

Plötzlich tauchen vier junge Männer mit Kapuzen im Gesicht auf und wüten an einem Stand der LGBTI-Community. Nun geht die Angst um.

Hier war die Stimmung noch gut: Später folgte der Übergriff auf die Standaktion der LGBTI-Community beim Zürcher Lochergut. Foto: PD
Hier war die Stimmung noch gut: Später folgte der Übergriff auf die Standaktion der LGBTI-Community beim Zürcher Lochergut. Foto: PD

Es passierte am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie, mitten in Zürich. Im Grand Café Lochergut blinzeln ein paar Leute in die Nachmittagssonne, andere kaufen fürs Wochenende ein. An einem Flyer-Stand stehen junge Menschen und verteilen blau-rot-orange-grün marmorierte Kuchenstücke, Infobroschüren und gratis Umarmungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.