Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Feuerwehr: Ein Heli nützt nichts, die Leiter reicht nicht

Wie unglaublich schwierig eine Löschaktion am Zürcher Grossmünster wäre, sagt der Stv. Kommandant im Interview.

Alles abgesperrt: Die Pariser Feuerwehr sicherte die Umgebung, damit niemand zu Schaden kommen konnte. (15. April 2019)
Alles abgesperrt: Die Pariser Feuerwehr sicherte die Umgebung, damit niemand zu Schaden kommen konnte. (15. April 2019)
BENOIT MOSER, Keystone
Der Brand war eine grosse Herausforderung: Die Feuerwehrmänner besprechen ihr weiteres Vorgehen. (15. April 2019)
Der Brand war eine grosse Herausforderung: Die Feuerwehrmänner besprechen ihr weiteres Vorgehen. (15. April 2019)
Benoit Moser, AFP
Erschöpft: Feuerwehrmänner ruhen sich vor der Kathedrale aus, nachdem der Brand in der Notre-Dame gelöscht war. (16. April 2019)
Erschöpft: Feuerwehrmänner ruhen sich vor der Kathedrale aus, nachdem der Brand in der Notre-Dame gelöscht war. (16. April 2019)
Benoit Tessier, Reuters
1 / 8

In Paris brannte die Notre-Dame lichterloh. Könnten Sie das Zürcher Grossmünster retten, wenn es in Vollbrand stehen würde? Löschen könnten wird den Brand, aber der Schaden wäre auch bei uns immens. Wenn ein sogenannter Innenangriff vorliegen würde, sich der Brandherd also im Innern der Kirche befände, wäre es einfacher, die Flammen in den Griff zu bekommen. Von aussen ist die Löschwirkung kleiner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.