Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neuer Stadtteil nimmt Formen an

Seit September 2014 ist der Zugang zur Baustelle nur noch über bewachte Schranken und Tore möglich. Personen, die das Areal betreten wollen, müssen über einen Badge verfügen und sich biometrisch identifizieren können.
Die Arbeiten auf der Baustelle begannen im Februar 2014.
Die Wohnsiedlung aus der Vogelperspektive: Ende 2016 werden hier über 2500 Personen leben und arbeiten.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin