Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Ein Rumpeln und Stöhnen – dann war der Dampfschiff-Direktor tot

Das Geviert, in dem es geschah: In dieser Häuserschlucht im ehemaligen Kratzquartier kam Heinrich Isler 1874 ums Leben.
Eingang zum Tatort: Die enge Helfereigasse befindet sich gleich neben dem «Restaurant zur kleinen Sonne»
Elegante Bauten im Bankenviertel: Blick in die heutige Fraumünsterstrasse
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.