Zum Hauptinhalt springen

Ein Schwerverletzter bei Schlägerei im Kreis 4

Mehrere Personen waren gestern Vormittag an einer gewalttätigen Auseinandersetzung an der Brauerstrasse in Zürich beteiligt. Ein Deutscher wurde mit gravierenden Verletzungen ins Spital gebracht.

Die Polizei hat heute nach einer Schlägerei einen Tatverdächtigen im Kreis 4 verhaftet. Der Vorfall hat sich um 11 Uhr an der Brauerstrasse ereignet, wie die Stadtpolizei eine Meldung von Radio 24 bestätigt.

Beteiligt waren demnach mehrere Personen. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt ein 27-jähriger Deutscher gravierende Verletzungen. Er musste von Schutz & Rettung in kritischem Zustand ins Spital eingeliefert werden, teilte die Polizei mit.

Drei Personen wurden im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung angehalten. Zwei wurden nach den polizeilichen Befragungen wieder entlassen. Der mutmassliche Haupttäter, ein 24-jähriger Kroate, wurde der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Der genaue Tathergang und das Motiv der Auseinandersetzung ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch