Zum Hauptinhalt springen

Ein Zwingli für den Garten und fürs Ferienhaus

Am Freitag wurden im Grossmünster elf Zwingli-Figuren versteigert, die in den letzten Monaten in den Quartieren platziert waren. Nicht alle waren gleich begehrt.

Helene Arnet
Zwinglimania: Die Polyesterfiguren waren im Grossmünster versammelt. Foto: Reto Oeschger
Zwinglimania: Die Polyesterfiguren waren im Grossmünster versammelt. Foto: Reto Oeschger

Zwei Herren flüstern in der Kirchenbank des Grossmünsters. Sie sind von der Kirchenpflege Stäfa und legen sich eine Strategie zurecht. Sie sind sich allerdings nicht ganz einig, was ihr Ziel ist. Ausser, dass sie bei der nachfolgenden Vergantung eine der überlebensgrossen Zwingli-Figuren ersteigern wollen. Nur, welche? Bei der einen stört sie das Schwert. Der anderen fehlt der Hut. Einig sind sie sich jedoch, dass sie den Zwingli in ihrer Gemeinde herumwandern lassen möchten. Er soll mal am Panoramaweg stehen, dann wieder … «wahrscheinlich brauchen wir für jeden Standort eine Baugenehmigung», mutmassen sie.

Alles muss seine Ordnung haben. Die Versteigerungsregeln werden verteilt. Bild: Reto Oeschger
Alles muss seine Ordnung haben. Die Versteigerungsregeln werden verteilt. Bild: Reto Oeschger

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen