Zum Hauptinhalt springen

Diese Zwinglis stehen bald in Zürich

Die Figuren werden im nächsten halben Jahr auf zentralen Plätzen auftauchen. Gut möglich, dass sie Unruhe stiften.

Auf geheimer Mission: Die Zwingli-Figuren werden bald ausschwärmen.
Auf geheimer Mission: Die Zwingli-Figuren werden bald ausschwärmen.
Samuel Schalch

Am Sonntag fuhr ein Lastwagen, ein 32-Tonner, mit seltsamer Fracht im ostsächsischen Schöpstal los. Im Laderaum standen in Reih und Glied vierzehn drei Meter hohe Zwingli-Statuen.

Mit Gurten fixiert, den Kopf und die Schultern mit Schaumgummi geschützt, machten sie sich auf den Weg nach Zürich-Oerlikon, wo sie gestern um neun Uhr eintrafen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.