Zum Hauptinhalt springen

Eine Antenne als Störenfried im Postkartenidyll

An prominenter Lage am Bürkliplatz ragt seit Jahren eine alte TV-Dachantenne in den Himmel. Jetzt sind die Tage des Relikts aus analogen Zeiten gezählt.

Das Metallgestell auf dem Hausdach am Bürkliplatz soll demnächst abmontiert werden. Foto: Dominique Meienberg
Das Metallgestell auf dem Hausdach am Bürkliplatz soll demnächst abmontiert werden. Foto: Dominique Meienberg

Sie gehört zu den bekanntesten Ansichten Zürichs und ist ein Fotosujet par excellence: die Aussicht von der Quaibrücke flussabwärts. Da schweift der Blick über Stadthaus, Fraumünster, St. Peter und Grossmünster mit ihren altehrwürdigen Türmen, Zinnen und Dachreitern – Zürich wie im Bilderbuch. Doch am äussersten Rand dieser malerischen Skyline thront ein hohes, windschiefes Metallgestell: eine alte TV-Dachantenne. Sie wirkt wie das hässliche Entlein inmitten der edlen Dachlandschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.