Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Einsame SP-Position zum Hardturmstadion

Die Stadt Zürich präsentiert das Siegerprojekt zum Hardturm-Areal: Die Wahl fiel einstimmig auf das Projekt «Ensemble» der beiden Investoren HRS Investment AG und Immobilienanlagegefässe der Credit Suisse zur Weiterbearbeitung.
Das Innere des Hardturms: Das geplante Fussballstadion weist eine maximale Kapazität von 18'500 Zuschauerinnen und Zuschauern auf.
Ein Stadion und viel Wohnraum: Architekten der drei Wohnbauprojekte sind Pool Architekten, Caruso St John Architects und Boltshauser Architekten.
1 / 10

Von «Chabis» bis «daneben»

Das Nein von 2013 deutet die SP als Aufforderung, eine möglichst günstige Lösung zu suchen.

Juristen: Alles ist möglich