Zum Hauptinhalt springen

Ekstase an der Langstrasse

Nach dem Sieg der Schweizer feierten die Fans in Zürich euphorisch. Der Star des Abends wurde nicht nur mit dem Schweizer Kreuz bejubelt.

Auf der Strasse aus dem Häuschen:« Geil, geil, geil!», rufen diese Anhängerinnen der Nationalmannschaft kurz nach der Qualifikation für das Achtelfinale auf der Langstrasse.
Auf der Strasse aus dem Häuschen:« Geil, geil, geil!», rufen diese Anhängerinnen der Nationalmannschaft kurz nach der Qualifikation für das Achtelfinale auf der Langstrasse.
Simon Eppenberger
Überschäumende Freude: Fans opfern ihr Bier, um die Begeisterung für die Nationalmannschaft zu zeigen. «Wahnsinn, einfach nur der Wahnsinn!», rufen sie.
Überschäumende Freude: Fans opfern ihr Bier, um die Begeisterung für die Nationalmannschaft zu zeigen. «Wahnsinn, einfach nur der Wahnsinn!», rufen sie.
Simon Eppenberger
Säuberten am Abend vor dem Fussballfest die Langstrasse und leerten die Kübel: Entsorgung und Recycling Zürich.
Säuberten am Abend vor dem Fussballfest die Langstrasse und leerten die Kübel: Entsorgung und Recycling Zürich.
Simon Eppenberger
1 / 13

Am Ende der 93. Minute rissen Hunderte ihre Arme nach oben, jubelten, pfiffen und klatschten. Egal welcher Herkunft, an der Langstrasse schrien alle wild durcheinander. Die Menschentrauben vor den Dutzenden Fernsehbildschirmen verwandelten sich in Chöre: «Schwiizer Nati, Schwiizer Nati, olé olé olééé».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.