Zum Hauptinhalt springen

El Greco kommt in junge Hände

Kein Starbucks am Limmatplatz: Das El Greco wird von vier jungen Gastrounternehmern übernommen – und heisst neu Browns.

Heisst ab Frühling 2012 Browns: Das El Greco am Limmatplatz.
Heisst ab Frühling 2012 Browns: Das El Greco am Limmatplatz.
Alessandro Della Bella, Keystone

Die vier jungen Zürcher Gastronomen Emil Looser, Daniel Ferrari, Livio Notaro und Jonas Herde werden das Traditionscafé El Greco im Migros-Gebäude am Limmatplatz übernehmen. Emil Looser ist Inhaber und Betreiber der Bar Nachtflug im Niederdorf. Sie besteht bereits seit zehn Jahren. Die anderen drei betreiben seit 2008 erfolgreich die Espressobar La Stanza am Bleicherweg.

Die vier haben die Liegenschaftsbesitzerin Migros mit ihrem Konzept überzeugt, wie es in einer Mitteilung heisst. Unter dem Namen Browns wollen sie das Boulevard-Café weiterführen. Es soll ein Quartiertreffpunkt für Jung und Alt bleiben. Angeboten werden diverse Kaffeespezialitäten. Es wird eine klassische Bar mit «handverlesenen Produkten und kleinem Speiseangebot» geben. Gemäss Migros-Mediensprecher Urs Peter Naef haben sich die vier Zürcher gegen zwölf Mitbewerber, darunter Starbucks, durchgesetzt: Ende September wird das El Greco geschlossen und umgebaut. Die Wiedereröffnung ist für Frühling 2012 geplant.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch