Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Elefantenkuh Druk ist tot

Abschied: Indi (links), Omysha und Chandra (Rüssel) nehmen Abschied von der toten Druk.
Ankunft: 1968 kam Druk als Geschenk des Königs von Bhutan nach Zürich.
Die ewige Tante: Selbst konnte Druk keine Jungen bekommen. Dafür kümmerte sie sich rührend um ihre Nichten und Neffen. (hier mit Omysha).
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin