Zum Hauptinhalt springen

Eltern wehren sich gegen Industrie-Kindergarten

Im Hardturmpark soll ein Kindergarten entstehen. Nur: Kinder können den Weg dorthin nicht alleine gehen.

Seit eineinhalb Jahren steht der Kindergarten im Hardturmpark leer. Im Sommer soll sich das ändern. Foto: Dieter Seeger
Seit eineinhalb Jahren steht der Kindergarten im Hardturmpark leer. Im Sommer soll sich das ändern. Foto: Dieter Seeger

Hohe, graue Neubauten, Baufelder und die Ausfallstrasse Richtung Autobahn A 1 prägen heute das Gebiet im unteren Teil von Zürich-West. Grünflächen und Leben sind rund um den Hardturmpark noch Mangelware. Doch genau in diesem Umfeld soll noch diesen Sommer ein Kindergarten eröffnet werden, wie die Stadt den betroffenen Eltern der Schuleinheit Am Wasser Anfang Jahr mitteilte. Für sie ist es undenkbar, ihre Kinder dereinst dorthin zu schicken. Insbesondere am Schulweg über die Hardturm- und Förrlibuckstrasse finden sie gar keinen Gefallen. Ein betroffener Vater, der nicht namentlich genannt werden möchte, sagt: «In diesem Gebiet rechnen Autofahrer nicht mit Kindern. Deshalb ist es gefährlich.» Nun fordern sie von der Kreisschulpflege Waidberg, eine Alternative zu prüfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.