Zum Hauptinhalt springen

Bei Corona-Verdacht in Zürich muss er innert Minuten entscheiden

Hugo Sax ist Zürichs Top-Experte, wenn es ums Virus geht. Der Chef-Grenzarzt sagt, die Situation sei ernst. Ist er beunruhigt?

Susanne Anderegg
Hugo Sax ist Leiter Spitalhygiene im Zürcher Universitätsspital und Chef-Grenzarzt. Für ihn fallen im Moment viele Überstunden an.
Hugo Sax ist Leiter Spitalhygiene im Zürcher Universitätsspital und Chef-Grenzarzt. Für ihn fallen im Moment viele Überstunden an.

Sein Telefon läuft heiss in diesen Tagen. Der Infektiologe Hugo Sax (64) ist ein gefragter Mann. Hausärzte rufen ihn an, Kollegen aus anderen Spitälern, das Bundesamt für Gesundheit (BAG) oder einfach Leute, die Anzeichen einer Infektion haben und den Fachmann fragen wollen, was zu tun sei. Selbst für den Kantonsarzt ist der Leiter der Spitalhygiene im Zürcher Universitätsspital eine wichtige Ansprechperson, um Fälle zu diskutieren. «Wir – das Team der Infektiologie und Spitalhygiene –, wir sind die Experten, die helfen», sagt Sax.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen