Zum Hauptinhalt springen

Ertrunkener Mann ist identifiziert

Bei dem Mann, der am Samstagnachmittag leblos aus dem Zürichsee geborgen wurde, handelt es sich um einen 24-jährigen Chinesen, der in der Schweiz gewohnt hat.

Nach Badeunfall im Zürichsee verstorben: Sicht von der Badi Tiefenbrunnen aus während der Suche mit einem Helikopter. (27. August 2016)
Nach Badeunfall im Zürichsee verstorben: Sicht von der Badi Tiefenbrunnen aus während der Suche mit einem Helikopter. (27. August 2016)
Leserreporter

Die Stadtpolizei hatte am Samstagnachmittag im Zürichsee den leblosen Körper eines Mannes im Wasser entdeckt, der von Tauchern geborgen wurde. Die Abklärungen der Staatsanwaltschaft und der Stadtpolizei Zürich haben nun ergeben, dass es sich beim Toten um einen 24-jährigen Chinesen mit Wohnsitz in der Schweiz handelt. Laut einer Mitteilung der Polizei ist der Mann ertrunken. Hinweise auf eine Dritteinwirkung gebe es keine.

Der junge Mann war am Samstag beim Schwimmen im Zürichsee nicht mehr aufgetaucht. Trotz intensiver Suche mit Tauchern der Wasserschutzpolizei und einem Helikopter konnte drei Stunden nach Beginn der Suchaktion nur noch die Leiche geborgen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch