Zum Hauptinhalt springen

Es flackert auf der Limmat

Beim 48. Lichterschwimmen trieben gestern Donnerstagabend rund 500 Kerzen die Limmat hinab. Das Wetter spielte nicht wunschgemäss mit.

Verbreitete festliche Stimmung trotz eisigem Wind: Lichterschwimmen auf der Limmat.

Die Primarschüler des Schulhauses Balgrist hatten keine einfache Aufgabe. Bei eisiger Kälte und leichtem Wind zündeten sie die rund 500 Kerzen am Stadthausquai an. Die Feuerzeuge versagten immer wieder ihren Dienst und einmal beförderte ein Windstoss einzelne Styropor-Schiffchen unangezündet ins Wasser. Da halfen selbst die Jogurtdeckel als Windschutz wenig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.