Zum Hauptinhalt springen

«Es geht um Anwohnererziehung»

Anwohner gegen Nachtschwärmer: Eine neue Website soll das Lärmproblem in Zürich lösen. Alexander Bücheli vertritt die Seite der Clubs und Bars.

Dem Alltag entkommen: Feiernde in Zürich.
Dem Alltag entkommen: Feiernde in Zürich.
Keystone

Sie beteiligten sich an der Plattform Gute-nachtbarschaft.ch. Darauf erhalten Anwohner Verhaltenstipps, wenn der Nachtlärm sie stört. Ist das für Sie als Vertreter der Zürcher Bars und Clubs nicht ein Schuss ins eigene Bein? Im Gegenteil. Ich denke, dass dadurch die Zahl der Lärmklagen sogar zurückgeht. Es geht auch um Anwohnerschafts-Erziehung. Lärmgestörte erhalten Alternativen aufgezeigt, wie sie Nachtruhestörungen direkt lösen können. Der Polizeianruf ist meistens die letzte aller Lösungen. Die Anwohner sollten ihre Emotionen in den Griff kriegen, damit das Problem nachhaltig gelöst werden kann. Dazu gehört, dass sie den Dialog zum problemverursachenden Gastrobetrieb suchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.