Zum Hauptinhalt springen

«Es ist unmöglich, dass das Handynetz hält»

Die Mobilfunkanbieter rüsten ihr Netz mit allen möglichen Massnahmen für die Street-Parade auf. Laut Experte sei dies allerdings nichts weiter als ein Tropfen auf den heissen Stein.

«Kannst du mich hören?»: Eine Besucherin der Street-Parade 2012 versucht mit dem Handy zu telefonieren.
«Kannst du mich hören?»: Eine Besucherin der Street-Parade 2012 versucht mit dem Handy zu telefonieren.
Keystone

Es ist ein jährlich wiederkehrendes Szenario: Am Samstagnachmittag während der Street-Parade bricht das Handynetz zusammen. Hunderttausende Besucher versuchen in der Menschenmenge, sich gegenseitig anzurufen, um einen Treffpunkt zu vereinbaren. Andere wollen Bilder und SMS verschicken oder Tweets absetzen. An diesem Tag oft ein hoffnungsloses Unterfangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.