Zum Hauptinhalt springen

«Es ist wie im Gefängnis hier»

Das rigide Sicherheitsregime im neuen Asylzentrum wird heftig kritisiert. Das Staatssekretariat für Migration hat dafür wenig Verständnis.

Im Betrieb gehen zurzeit die Wogen hoch: Bundesasylzentrum in Zürich. Foto: Christian Beutler (Keystone)
Im Betrieb gehen zurzeit die Wogen hoch: Bundesasylzentrum in Zürich. Foto: Christian Beutler (Keystone)

Es ist früher Nachmittag, als Samijullah mit seinen Freunden das Bundesasylzentrum verlässt. Auf dem Programm steht der Unterricht in einer öffentlichen Schule. Die Kinder tragen dicke Winterkleider und jagen sich freudig hinterher. «Endlich mal raus hier», sagt der Afghane in einer Mischung aus Englisch und Deutsch. Er wohnt seit zwei Wochen mit seiner Familie im Bundesasylzentrum. Von seiner Ankunft in der Schweiz ist er bitter enttäuscht: «Es ist wie im ­Gefängnis hier», sagt Samijullah. «Überall Verbote, Verbote. Verbote. Wir sind doch keine Verbrecher!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.