Zum Hauptinhalt springen

Ex-Boxer will Stadtrat werden

Heute Abend entscheidet die SP-Leitung, wen sie ins Rennen um die Nachfolge von Stadtrat Martin Waser schickt. Auf der Shortlist figurieren der frühere Boxchampion Thomas Marthaler und Christine Seidler.

Pascal Unternährer
Der SP-Kantonsrat und ehemalige Boxer Thomas Marthaler will Zürcher Stadtrat werden. (Im Bild bei der Feier zur Friedensrichterwahl am 29. März 2009).
Der SP-Kantonsrat und ehemalige Boxer Thomas Marthaler will Zürcher Stadtrat werden. (Im Bild bei der Feier zur Friedensrichterwahl am 29. März 2009).
Peter Lauth
... Raphael Golta, der die SP-Fraktion im Kantonsrat führt, und...
... Raphael Golta, der die SP-Fraktion im Kantonsrat führt, und...
Nicola Pitaro
...Gemeinderätin Christine Seidler und ...
...Gemeinderätin Christine Seidler und ...
Beat Marti
... Regula Enderlin Cavigelli, Ex-Gemeinderätin.
... Regula Enderlin Cavigelli, Ex-Gemeinderätin.
PD
1 / 6

Die Geschäftsleitung der Stadtzürcher SP teilt heute Abend mit, wen sie ihren Delegierten als Nachfolgerin oder Nachfolger des abtretenden Stadtrats Martin Waser vorschlägt. Davor fühlt sie den Papabili auf den Zahn.

Die Favoriten sind nach wie vor Min Li Marti und Raphael Golta. Sie ist Fraktionspräsidentin im Gemeinderat, er übt dieselbe Funktion im Kantonsrat aus. In der internen Ausmarchung bekommen sie es nun mit einem harten Brocken zu tun. Kantonsrat Thomas Marthaler ist nicht nur ein langjähriger Politiker, sondern auch zehnfacher Schweizer Meister im Schwergewichtsboxen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen