Ferrari bleibt in Zürcher Niederdorf stecken

Ein roter Ferrari hat mitten in der Altstadt eine Panne erlitten. Nun steckt er auf einer Kreuzung fest.

Mehrere Personen versuchten, das Auto wegzuschieben. Video: «20 Minuten»

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Zürcher Niederdorf hat sich am Montagabend ein Ferrari in eine missliche Lage manövriert. Nachdem das Auto auf der Münstergasse auf der Höhe der Bar Münster zum Anhalten kam, ging es plötzlich nicht mehr weiter. Wie «20 Minuten» berichtet, sei der Rückwärtsgang des Luxuswagens kaputt gegangen.

«Es standen drei junge Männer um das Auto herum, es waren wohl Österreicher», sagt ein Leser. Wie der Ferrari in die missliche Lage gekommen ist, ist nicht klar.

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt, dass der Ferrari in der Altstadt feststeckt. Das Auto habe eine Panne erlitten, ansonsten sei aber nichts passiert. Momentan befinde sich das Auto noch immer auf der Kreuzung. Dort darf man normalerweise nur mit einer Ausnahmebewilligung durch fahren. (TA)

Erstellt: 19.11.2019, 06:22 Uhr

Artikel zum Thema

Die ungebrochene Lust auf den SUV – Besuch an der Auto Zürich

Video Wie ist das, wenn man im Jahr der Klimademos und der grünen Welle auf dicke Autos steht? Wir fragen dort, wo wir die grössten Fans vermuten. Mehr...

So fährt Zürich Auto

Die Kinder in die Schule bringen, alleine zur Arbeit pendeln, mit dem Auto in die Berge fahren: Wo und wie die Zürcherinnen und Zürcher am liebsten Auto fahren und wer auf die Bremse tritt. Mehr...

Wie leicht Junglenker an Sportboliden kommen

Der 20-jährige Unfallfahrer von Dietikon hat den BMW mit 600 PS nur geliehen. Altersgrenzen gibt es im Geschäft mit Rennwagen nicht. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...