Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Freisinnige wünschen sich neue Velotunnel

Die Idee klingt verrückt, doch die Stadtregierung will sie prüfen: Neue unterirdische Verbindungen zwischen Wipkingen und Oerlikon sowie Höngg und Affoltern.

Thomas Zemp
Ein Velotunnel existiert in Zürich bereits, allerdings ein kurzer: Der 250 Meter lange Ulmbergtunnel zwischen Wiedikon und der Enge. Foto: Sabina Bobst
Ein Velotunnel existiert in Zürich bereits, allerdings ein kurzer: Der 250 Meter lange Ulmbergtunnel zwischen Wiedikon und der Enge. Foto: Sabina Bobst

Die Stimmbevölkerung hat am Wochenende den Rosengartentunnel klar und deutlich verworfen, doch der Stadtrat beschäftigt sich bereits mit einer neuen Idee für Tunnel in Zürich. Er will sich zweier unterirdischer Verkehrsverbindungen annehmen, die noch länger sein würden als der verworfene Tunnel am Rosengarten. Diese neuen Tunnel würden allerdings nicht für den motorisierten Verkehr gebaut, sondern allein für Velos.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen