Zum Hauptinhalt springen

Freitag irritiert Kunden mit Drogenwerbung

In einem Werbefilmchen der Zürcher Marke wandert ein Säckchen mit weissem Pulver in eine Handtasche. Kunden beschweren sich. Freitag sagt, sie verstünden den Humor nicht.

Vogues, Federmaske, Make-up und Koks: Auf dem Schlachtfeld der sozialen Verpflichtungen sei es immer beruhigend, eine elegante Geheimwaffe wie diese blaue Brieftasche zur Hand zu haben, schreibt Freitag zum Werbefilmchen.
Vogues, Federmaske, Make-up und Koks: Auf dem Schlachtfeld der sozialen Verpflichtungen sei es immer beruhigend, eine elegante Geheimwaffe wie diese blaue Brieftasche zur Hand zu haben, schreibt Freitag zum Werbefilmchen.
Screenshot Freitag

In einem Werbevideo der Firma Freitag, das auch auf der Facebook-Seite der Zürcher Marke zu sehen ist, liegt eine kleine blaue Handtasche auf dem Tisch. Stop-Motion-animiert wandern nacheinander fünf schlanke Zigaretten, ein iPhone, eine Federmaske, Visitenkarten und Make-up hinein. Und zuletzt: eine Tüte mit weissem Pulver. Sind es Drogen?

Ein Facebook-Nutzer kommentiert ironisch: «Ja... Tut ein paar Drogen in eure Freitag-Tasche. Das wird euch cool machen... Ich habe gerade eine Menge Respekt für die Freitag-Marke verloren.» Ein anderer schreibt: «Sorry, aber der ‹Zucker in der Plastiktüte› ist absolut unsinnig. Sie zerstören Ihre grossartige Markenidentität.»

« Womit wollt Ihr als Nächstes werben? Mit Mord?»

Freitag nimmt direkt in einem Antwortkommentar Stellung zur Kritik: «Wir nehmen die Dinge nie allzu ernst, und das widerspiegeln auch unsere How-to-Movies. Es tut uns leid, wenn Sie unseren Humor nicht mögen. Wir wünschen Ihnen einen schönen F-reitag und hoffen, dass Sie nicht Ihren ganzen Respekt für uns verlieren», wie «20 Minuten» berichtet.

Diese Antwort scheint den enttäuschten Freitag-Fans nicht zu genügen. Im Gegenteil, sie heizt die Diskussion nur noch weiter an: «Was hat welcher Aspekt von Drogen in welcher Weise mit ‹Humor› zu tun? Womit wollt Ihr als Nächstes werben? Mit Vergewaltigung, mit Mord, mit Waffen, mit Krieg? Wie ignorant kann man überhaupt sein?», enerviert sich eine Userin. «Nie mehr Freitag-Produkte. Das ist eine Schande und kein Humor», schreibt jemand anderes.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch