Zum Hauptinhalt springen

28-jähriger Fussgänger nach Kollision mit Tram schwer verletzt

Ein Tram der Linie 13 erfasste den jungen Mann in der Limmatstrasse. Wie es zum Unfall gekommen ist, ist bisher unklar.

Die Polizei sperrte die Haltestelle Dammweg nach dem Vorfall ab. Foto: 20 Minuten
Die Polizei sperrte die Haltestelle Dammweg nach dem Vorfall ab. Foto: 20 Minuten

Ein Tram der Linie 13 hat am Freitagmorgen in der Limmatstrasse einen Fussgänger erfasst und dabei schwer verletzt. Das meldet die Stadtpolizei Zürich. Der 28-Jährige musste ins Spital gebracht werden. Laut 20min.ch erlitt er schwere Kopfverletzungen.

Der Unfall ereignete sich gegen 7.45 Uhr. Das in Richtung Escher-Wyss-Platz fahrende Tram 2000 kollidierte kurz vor der Tramhaltestelle Dammweg mit dem Fussgänger. Die Strecke zwischen Bahnhofquai und Escher-Wyss-Platz war in der Folge für eine gute Stunde in beiden Richtungen gesperrt.

Der Unfallhergang ist bislang unklar und wird durch die Stadtpolizei Zürich untersucht. Diese sucht Zeugen des Vorfalls. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch