Wieso Zürich Tausende vor einer Wohnung Schlange stehen lässt

Die Wohnungssuche kann in Zürich zermürbend sein. Die Liegenschaftenverwaltung plant deshalb eine elektronische Anmeldung. Bei neuen Siedlungen wird sie aber kaum eingesetzt.

«Wie Lotto spielen»: Wohnungssuchende stehen im Kreis 6 für einen Besichtigungstermin in der neuen Überbauung Kronenwiese stundenlang auf der Strasse.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stadt vermietet in der Siedlung Kronenwiese 99 Wohnungen – und an zwei Tagen stehen die Menschen stundenlang Schlange, um eine Musterwohnung zu besichtigen. Haben Sie diesen Run erwartet?
Ganz unerwartet kam der Andrang nicht. Vor zwei Jahren besichtigten gut 4000 Personen die neue Siedlung Rautistrasse, wo 108 Wohnungen zu vermieten waren. Da die Kronenwiese deutlich zentraler liegt und direkt an den grossen Park des Schindlerguts grenzt, haben wir die Vermietungsunterlagen in einer Auflage von 6000 Exemplaren gedruckt. Dass sich am Freitagabend eine so eindrückliche Schlange bildete, hat auch damit zu tun, dass wegen der laufenden Bauarbeiten nur eine einzige Musterwohnung besichtigt werden konnte und nur 20 bis 30 Personen aufs Mal hineindurften.

Wie viele Leute haben sich schon für eine Wohnung beworben?
Bis Dienstagmorgen gingen rund 550 Anmeldungen ein. Und morgen Mittwoch findet ja nochmals eine Besichtigung statt.

Angesichts der Schlangen fragt man sich, ob die Besichtigungspraxis der Stadt noch sinnvoll ist. Gibt es keine Alternativen, die auch für die Bewerber angenehmer sind?
Bei Neubauten wird jeweils eine grössere Anzahl Wohnungen vermietet. In diesen Fällen möchten wir niemanden von der Besichtigung ausschliessen. Wird hingegen eine einzelne Wohnung neu vermietet, die im Besichtigungszeitpunkt bewohnt ist, beschränken wir die Personenzahl auf etwa dreissig. Bei den übrigen, freien Besichtigungen entsteht längst nicht immer eine lange Warteschlange. Je zentraler die Liegenschaft und je günstiger die Miete, desto grösser die Nachfrage.

Wäre nicht auch eine Vorselektion sinnvoll?
Wir planen auf nächstes Frühjahr die Einführung einer elektronischen Anmeldemöglichkeit. Das Programm wird die Daten der Interessenten daraufhin prüfen, ob Belegung und wirtschaftliche Verhältnisse stimmen. Darauf trifft es nach dem Zufallsprinzip eine Auswahl für die Besichtigung. Bei der Erstvermietung ganzer Überbauungen dürfte die Liegenschaftenverwaltung aber weiterhin allen Gelegenheit zur Besichtigung geben.

Wie gross ist jeweils der Anteil der Interessenten, welche die Bedingungen etwa bezüglich Einkommen oder Belegung nicht erfüllen?
Im Schnitt kommen etwa 20 bis 30 Prozent von vornherein nicht infrage, zum einen, weil sie die erwähnten Bedingungen nicht erfüllen, zum andern aber auch, weil Unterlagen fehlen, ohne dass der Bewerber dies begründet.

Die Kronenwiese-Bewerber haben also nicht allzu grosse Chancen. Bis wann erhalten jene Bescheid, die Glück haben?
Die Interessierten konnten nur die Musterwohnung besichtigen und sich für einen Wohnungstyp anmelden. Jene, die für eine Wohnung in Betracht kommen, erhalten Ende Juni oder Anfang Juli eine Reservationsbestätigung. Wenn die konkrete Wohnung fertiggestellt ist, gibt es einen zweiten Besichtigungstermin, worauf sich der Interessent entscheiden muss, ob er den Mietvertrag abschliessen will.

Im Seefeld plant die Stadt die nächste Siedlung, auf die ein Run programmiert ist: die Siedlung Hornbach. Wie ist dort der Stand der Planung?
Gegen den Gestaltungsplan und eine Änderung der Strassenführung gab es Rekurse, die inzwischen erledigt sind. Nun warten wir auf die Baubewilligung. Wir werden noch diesen Winter mit den Arbeiten beginnen. Die ersten Mieterinnen und Mieter könnten dann im Winter 2018/2019 einziehen.

Erstellt: 07.06.2016, 15:19 Uhr

Kuno Gurtner ist Kommunikationschef der städtischen Liegenschaftenverwaltung.

Artikel zum Thema

Verzweifelte Zürcher Wohnungssuche

Eine Warteschlange, wie sie Zürich noch selten gesehen hat: Rund 6000 Bewerber gibt es für die 89 Wohnungen in der Siedlung Kronenwiese. Mehr...

Ein Rundgang durch die Kronenwiese

Die Stadt hat die erste Wohnung in der neuen Überbauung in Unterstrass präsentiert. 4½ Zimmer kosten hier zwischen 1500 und 1600 Franken. Mehr...

Ja zur Siedlung Kronenwiese

Auf der städtischen Brache oberhalb der Kornhausbrücke wird eine Überbauung mit 99 Wohnungen entstehen. Die Vorlage wurde in allen Stadtkreisen deutlich angenommen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...