Zum Hauptinhalt springen

«Gentrifizierung ist ein zu harter Begriff»

Das ist schon heute bei den Siedlungen entlang der Seebahnstrasse der Fall, die ersetzt werden sollen. Die Erismannhöfe erfreuen sich bei den Anwohnern grosser Beliebtheit.
In die Jahre gekommen: Die Siedlungsbauten im Geviert zwischen Seebahn-, Hohl-, Erismann- und Stauffacherstrasse mit Baujahr 1930 müssen teilweise ersetzt werden. Eine Sanierung wäre zu teuer. Der Erismannhof bleibt im Moment, wie er ist.
Zeitzeuge der Zwischenkriegszeit: Die Bauten standen bei ihrer Fertigstellung im Jahr 1930 noch allein auf weiter Flur.
1 / 3

Das Projekt könnte Vorbild werden

«Dass sich das Quartier mit der Realisierung des Bauvorhabens stark verändert, ist unwahrscheinlich.»

Walter Angst, Zürcher Gemeinderat AL

«Schwieriges politisches Abwägen»