Zum Hauptinhalt springen

Geschichten aus dem Untergrund

Was sich beim neuen Sechseläutenplatz unter dem Valser Quarzit versteckt.

110'000 Steinquader wurden beim neuen Sechseläutenplatz verlegt. Foto: Dominique Meienberg
110'000 Steinquader wurden beim neuen Sechseläutenplatz verlegt. Foto: Dominique Meienberg

Weiss wie Schnee und weit streckt sich der Platz vor dem Boulevard-Cafe in der Frühlingssonne aus. Pius Truffer sitzt an einem Bistrotischchen, trinkt eine Tasse warme Milch und sagt: «Ist schön mein Platz, oder?» «Sein» am Sechseläutenplatz ist der Parkett, die zehn Zentimeter dicke Schicht Valser Quarzit. 110'000 Steinquader, 4200 Tonnen Stein, wurden aus Truffers Steinbruch in Vals nach Zürich verfrachtet. Die dreissig Meter hohe Wand am Valser Berg ist damit im Abbaubereich siebzig Zentimeter schmaler geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.