Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Grasgrüne 137-Meter-Türme für Zürich

Ganz in Grün: Wie die Hardturmhochhäuser mit begrünter Fassade aussehen könnten.
So solls auf dem Hardturmareal ab 2021 aussehen: Die beiden Türme (rechts) mit 600 Wohnungen werden «normal» vermietet, die 174 gemeinnützigen Wohnungen (links vom Stadion) von einer Baugenossenschaft.
Zählt ebenfalls als Vertikalbegrünung: Der MFO-Park in Oerlikon.
1 / 13

Die Vorteile des Grüns

Teuer und kompliziert

Platz 10: Die Petronas Towers stehen in Kuala Lumpur, Malaysia, messen 452 Meter und wurden bereits 1998 errichtet. Die Türme wurden vom argentinischen Architekten César Antonio Pelli gestaltet.
Platz 9: Mit 484 Metern und 108 Stockwerken ist das International Commerce Centre das höchste Gebäude in Hongkong. Die Fassade des Hochhauses wurde vollständig mit bläulich schimmerndem Glas verkleidet.
Platz 1: Klarer Sieger ist der Burj Khalifa in Dubai. Das Hochhaus ist mit 828 Metern und 163 Stockwerken seit April 2008 das höchste der Welt.
1 / 10