Zum Hauptinhalt springen

Goldgrube der guten Ideen

Wäre die Welt in den Händen junger Kreativer, wäre sie ein besserer Ort. Diesen Eindruck erhält man an der Diplomausstellung der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

Keine Waffe, sondern ein Knochenbohrer: Der Baukasten «Work It» vereinfacht die Kommunikation in der Entwurfsphase zwischen Ingenieuren und ihren Auftraggebern aus der Medizinbranche.
Keine Waffe, sondern ein Knochenbohrer: Der Baukasten «Work It» vereinfacht die Kommunikation in der Entwurfsphase zwischen Ingenieuren und ihren Auftraggebern aus der Medizinbranche.
Raisa Durandi
Eine Anleitung zur gepflegten Unterhaltung: Das «Pop-up Forum» will Wildfremde in aller Öffentlichkeit zum Diskutieren bringen. Zum Beispiel mithilfe eines aufblasbaren Swimmingpools.
Eine Anleitung zur gepflegten Unterhaltung: Das «Pop-up Forum» will Wildfremde in aller Öffentlichkeit zum Diskutieren bringen. Zum Beispiel mithilfe eines aufblasbaren Swimmingpools.
Raisa Durandi
Eine Schrift, die Gefühle ausdrücken kann: «What you do is what you get» ist eine Bachelorarbeit aus dem Fach Visuelle Kommunikation, die das SMS-Schreiben neu erfindet.
Eine Schrift, die Gefühle ausdrücken kann: «What you do is what you get» ist eine Bachelorarbeit aus dem Fach Visuelle Kommunikation, die das SMS-Schreiben neu erfindet.
Raisa Durandi
1 / 5

Bis am 19. Juni zeigen 200 Studentinnen und Studenten an der Diplomausstellung der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) ihre Abschlussprojekte. Die Arbeiten sind ein Abbild davon, was junge Menschen heute beschäftigt: Nachhaltigkeit, Migration oder die perfekte Kaffeeröstung. Lifestyle steht hier selbstverständlich neben Politik. Die Ausstellung ist aber mehr als ein Trendbarometer. Sie macht deutlich: Das Toni-Areal ist eine Goldgrube der guten Ideen. Wir stellen vier Projekte vor, welche die Kommunikation verbessern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.