Zum Hauptinhalt springen

Grosse Gruppe beraubt am Bahnhof Wollishofen zwei Männer

Acht bis zehn Jugendliche sind am Sonntag auf zwei Männer losgegangen. Zuvor war es zu einem Streit im Tram gekommen.

Am Bahnhof Wollishofen gingen die Jugendlichen auf die beiden Männer los. Archivbild: Tom Kawara
Am Bahnhof Wollishofen gingen die Jugendlichen auf die beiden Männer los. Archivbild: Tom Kawara

Nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe Jugendlicher und zwei Männern im Tram, ist die Gruppe am frühen Sonntagmorgen am Bahnhof Wollishofen über die Männer hergefallen. Einem der Männer gelang die Flucht. Der andere ging durch einen Fausthieb zu Boden und wurde beraubt.

Die Täter schnappten sich seinen Rucksack und ein Skateboard, wie die Stadtpolizei mitteilte. Nach dem Aussteigen am Bahnhof Wollishofen eskalierte der Streit und acht bis zehn Jugendliche traktierten die beiden Männer mit Schlägen.

Einer von ihnen konnte sich der Übermacht erwehren und floh. Nach dem Raub machten sich auch die Jugendlichen davon. Wenig später rief eine Anwohnerin die Polizei, weil eine Gruppe junger Leute in ihrem Hinterhof verdächtig in einem Rucksack herumwühlte. Gleichzeitig informierten die beiden Opfer die Polizei. Einer ausgerückten Patrouille gelang es, vier mutmassliche Täter im Alter von 16 und 17 Jahren zu verhaften.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch