Zum Hauptinhalt springen

«Grosse Kunst kommt nie aus der Mode»

Der Schriftsteller Lukas Bärfuss hält morgen anlässlich der Ausstellung zu «Thomas Mann in Amerika» eine Rede. Wir haben ihn vorab zu Mann befragt.

Für Lukas Bärfuss ist «Der Zauberberg» Manns bestes Werk. Foto: Dominique Meienberg
Für Lukas Bärfuss ist «Der Zauberberg» Manns bestes Werk. Foto: Dominique Meienberg

Herr Bärfuss, welches ist Ihr liebstes Mann-Werk?

Ganz eindeutig «Der Zauberberg». Warum? Gar nicht so einfach zu sagen, warum man gewisse Bücher liebt. Hier sind es wohl die unvergesslichen Figuren – Settembrini, Naphta, Peeperkorn – die sich in diesem ­Höhenrausch wiederfinden, am Vorabend der ersten grossen Katastrophe, des Ersten Weltkriegs, in einem lethargischen, angefaulten Geisteszustand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.