Zum Hauptinhalt springen

Grüne wollen Stadion-Werbetram stoppen

Das Fussballstadion ist noch nicht in trockenen Tüchern, schon lassen die VBZ ein Werbetram dafür durch die Stadt fahren. Das sei unzulässige Propaganda, finden die Grünen.

So soll das Projekt «Ensemble» auf dem Zürcher Hardturm künftig aussehen. Visualisierung: Nightnurse
So soll das Projekt «Ensemble» auf dem Zürcher Hardturm künftig aussehen. Visualisierung: Nightnurse

«Wir laden Sie ein zu einer exklusiven Tramfahrt in die Zukunft», heisst es in der Einladung der Partner des Stadionprojekts «Ensemble» vielversprechend. Am kommenden Freitag findet der Rollout des neuesten VBZ-Werbetrams statt: des «Ensemble»-Cobra-Trams.

Hinter dem Projekt «Ensemble» stehen die Credit Suisse, die Baufirma HRS, die Fussballclubs FCZ und GC sowie die Allgemeine Baugenossenschaft Zürich. Sie wollen auf dem Hardturm im Kreis 5 ein neues Fussballstadion mit 18'000 Plätzen bauen, dazu 174 gemeinnützige Wohnungen sowie zwei 137-Meter-Hochhäuser mit 570 Wohnungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.